Wenn Euer Hund eine Reise macht

Wenn Euer Hund eine Reise macht

Was man für die Ferien mit Hund nicht vergessen sollte!

  • EU-Heimtierausweis
  • Kopie der Hunde Haftpflichtversicherung
  • Extra Hunde-Urlaubsmarke mitnehmen, es sollte Eure Urlaubsadresse und Telefon Nr. enthalten. Eine Hundemarke mit Text bekommt man Online, meist innerhalt von 5 Tagen.
  • Die Hundeleine und eventuell eine Schleppleine, die im fremden Urlaubsland sicher ist, um mit Deinem Hund entspannt spazieren zu gehen.
  • Eine Hundeschlafdecke
  • Einen extra Bettbezug, sollte Dein Hund die Gewohnheit haben, um nachts doch heimlich in ihr Bett zu schleichen. Ein Hund wird im Hotel- oder Ferienhausbett verständlicherweise nicht gern gesehen. Wenn Du deinen eigenen Bettbezug mitnimmst, bleibt das Bett für alle Nachmieter sauber und haarlos.
  • Ein von zu Hause mitgebrachten, altes Laken schützt Couch und Sessel und Dich vor extra Kosten bei der Endreinigung.
  • Hundefutter: sollte ein Hund zu den wählerischen Hunden gehören, solltest Du sein eigenes Hundefutter mitnehmen. Ansonsten kannst Du in fast allen europäischen Ländern Hundefutter kaufen. Nimm für die ersten Tage Dein eigenes Futter mit und vermenge es mit dem neuen Futter. Das gilt aber nur für Hunde mit wirklich robusten Magen. Ansonsten genug vom eigenen Trockenfutter mitnehmen.
  • Wasser und Fressnapf nicht vergessen. Dazu ein altes Hundetuch zum Darunterlegen. So bleibt der Teppich im Hotelzimmer oder Ferienhaus sauber.
  • Für unterwegs ein paar leere Flaschen mit Wasser füllen. Auf der Fahrt solltest du Deinen Hund nichts zu essen geben, aber immer genügend Wasser für ihn verfügbar haben.
  • Nicht zu vergessen sind: Lieblingsspielzeug und Leckerli für die Belohnung.
  • Ein oder zwei alte Handtücher für nasses Fell und dreckige Pfoten.
  • Bürste oder Kamm, da vor allen in warmen Ländern die Hunde anfangen zu haaren.
  • Seine Medikamente falls er welchen benötigt.
  • Ideal ist die Mitnahme einer kleinen Reiseapotheke für Hunde, diese gibt es Online fertig zu kaufen, oder sprechen mit Deinem Tierarzt.
  • Genügende Kotbeutel, um die Hinterlassenschaften am Urlaubsort zu entfernen.
  • In einigen Ländern gibt es Maulkorb Pflicht, erkundige Dich darüber im Vorfeld um keine böse Überraschung zu erleben.

Wir wünschen Euch mit euren Vierbeiner einen schönen und erholsamen Urlaub.

Quelle: CDK-Kurier Ausgabe3/2018